Kooperationen, Projekte

 

Seit 2016 arbeiten im Theaterpädagogischen Zentrum Saar (tpz Saar) folgende drei Kooperationspartner zusammen:

Das tpz unterstützt mit einem breit gefächerten Angebot das Theaterspielen an saarländischen Schulen und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Theaterszene. Das Angebot des tpz richtet sich an alle Schulformen und Altersstufen sowie an Lehrkräfte und PädagogInnen aller Fachbereiche, die mit ihren SchülerInnen selbst Theater spielen, einen Theaterbesuch planen und/oder den Unterricht mit Methoden des szenischen Lernens abwechslungsreicher gestalten möchten. Außerdem organisiert das tpz die SCHULTHEATERTAGE Saar.

Genauere Informationen zum tpz Saar hier - Flyer tpz.
 

SCHULTHEATERTAGE – STT Saar 2017

Das tpz Saar hat nach einem Eröffnungsabend in der Feuerwache des Saarländischen Staatstheaters die SCHULTHEATRTAGE Saar 2017 im überzwerg – Theater am Kästnerplatz ausgerichtet. Die Schirmherrschaft übernahm Ulrich Commerçon. Die SCHULTHEATRTAGE Saar geben Schultheatergruppen die Möglichkeit sich einmal auf einer Theaterbühne vor anderen SchülerInnen zu präsentieren. Dieses Angebot besteht für Theater-AGs, ebenso wie für Klassen vom Fach Darstellendes Spiel oder Musisch-Kulturelle Bildung usw. Die SCHULTHEATRTAGE Saar sind offen für alle Schulformen und für alle Klassenstufen. Jede Gruppe hatte etwa 20 Minuten für die Präsentation. An den SCHULTHEATRTAGE Saar 2017 kam dadurch eine bunte Mischung zusammen: Gezeigt wurden Ausschnitte aus fast fertigen Produktionen, sowie kleine einstudierte Szenen, Rap-Songs, Sketche und vieles mehr. Im Anschluss gaben sich die SchülerInnen in einer konstruktiven Runde gegenseitig Feedback. Parallel dazu hatten die SpieleiterInnen die Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen.
Auf Grund des positiven Feedbacks der TeilnehmerInnen planen wir für nächstes Jahr die nächsten SCHULTHEATERTAGE Saar und ab dann werden sie alle zwei Jahre stattfinden.

SCHULTHEATERTAGE Saar 2018

2018 finden vom 14. bis zum 18. Mai die SCHULTHEATERTAGE Saar statt. Im November werden an alle Schulen im Saarland Einladungen zu den SCHULTHEATERTAGEN Saar 2018 versendet. Schulische Theatergruppen und Klassen/Kurse aller Schulformen und Altersstufen sind herzlich eingeladen, ihre Produktionen auf einer professionellen Bühne vorzustellen. Die Darbietung sollte auf keinen Fall länger als 20 Minuten dauern. Ausschnitte aus fertigen Produktionen sind genauso willkommen wie Sketche oder eine Werkschau. Sie können sich ab jetzt anmelden.
Das Anmeldeformular finden Sie hier.
Bewerbungen können bis zum 12. Januar 2018 an folgende Adresse gesendet werden:

Beratungsstelle Schultheater
Ludwigsgymnasium Saarbrücken
Stengelstraße 31
66117 Saarbrücken
E-Mail: info@tpz-saar.de

Nach der Anmeldung werden wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren, an dem wir bei einer Probe bei Ihnen und Ihrer Gruppe vorbeischauen. Dies dient der besseren Planung des Festivals. Falls die Anzahl der Anmeldungen sehr hoch sein sollte, behalten wir uns vor, eine Auswahl zu treffen. Dabei würde im Vordergrund stehen, einen Querschnitt durch die Vielfalt der saarländischen Schultheater-Szene zu präsentieren. Das heißt, es sollten dann möglichst verschiedene Formate, Schulformen, Altersgruppen, Themen usw. gezeigt werden.
Dies gilt nur, wenn die Anmeldezahlen unsere Obergrenze überschreitet. Grundsätzlich sind zunächst einmal alle herzlich eingeladen, sich mit ihren Projekten zu präsentieren.

Für Rückfragen steht Ela Otto vom überzwerg - Theater am Kästnerplatz Saarbrücken unter e.otto@ueberzwerg.de gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Angebot des tpz und den einzelnen Kooperationspartnern finden Sie hier!

Kooperationsschulen

Bereits seit einigen Jahren pflegt das überzwerg spezielle Kooperationen mit verschiedenen Schulen im Saarland. Die beteiligten Schulen verpflichten sich, mit Ihren SchülerInnen regelmäßig Vorstellungen im überzwerg zu besuchen. Im Gegenzug erhalten die Schulen die Möglichkeit zu kostenlosen Probenbesuchen und Theaterworkshops sowie Beratung und Unterstützung für Theaterprojekte, Theater-AG’s und DS-Kurse.

Die Kooperationsschulen sind:

SBBZ Saarbrücken
Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen
Gymnasium am Schloss, Saarbrücken
Leonardo da Vinci – Schule (Gemeinschaftsschule) Riegelsberg
Christian von Mannlich-Gymnasium, Homburg

Im "Aktuellen Bericht" des SR Fernsehens wurde am 25. Januar 2017 über die Kooperation mit der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirczhen berichtet.
Hier geht's zum Fernsehbeitrag! (ab 19'14")!

Projekt BÜHNENREIF

Das Projekt BÜHNENREIF ist eine Kooperation zwischen dem Landesjugendring Saar, Saarländischen Staatstheater und überzwerg. Zweck des Projektes ist es, die Vielfalt des Theaters an SchülerInnen zu vermitteln. Dabei geht es vor allem darum, jenseits der Zwänge des Lehrplans den Kindern und Jugendlichen ein Theater-Erlebnis zu ermöglichen. Das langfristige Ziel von BÜHNENREIF ist es, dass alle SchülerInnen jeder Klassenstufe mindestens einmal pro Schuljahr eine Theatervorstellung besuchen.
BÜHNENREIF-Schulen verpflichten sich mit allen Klassen einmal pro Schuljahr eine Theateraufführung im Staatstheater und/oder bei überzwerg zu besuchen. Zusätzlich können die Schulen weitere Angebote wie Einführungen, Nachbesprechungen, Theater- und Werkstättenführung, Workshops usw. nutzen. Der Landesjugendring Saar stellt dafür jeder Schule pro erworbener Einrittskarte 1,00 € zur Verfügung, um damit einen vergünstigten Eintritt zu ermöglichen.
Überzwerg-Produktionen über das Projekt BÜHNENREIF können direkt bei uns gebucht werden.
Welche Stücke Sie mit Ihren Klassen im Rahmen von BÜHNENREIF im Saarländischen Staatstheater besuchen können und weiter Informationen  zu BÜHNENREIF (Vertragsabschluss u.ä.) unter
+49(0) 681 3092-248 oder Mail an j.schatke@staatstheater.saarland oder j.jokisch@staatstheater.saarland

Hier Info-Blatt zu BÜHNENREIF!

Szenisches Lernen in der Primarstufe und den Sekundarstufen

Als Kooperationsprojekt zwischen dem Ministerium für Bildung und Kultur, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM), dem Institut für Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung (ILF) und dem überzwerg – Theater am Kästnerplatz findet seit dem Schuljahr 2015/2016 eine Fortbildung zum SZENISCHEN LERNEN statt.

Die Basismodule sind aus dem Schulversuch »Reformklassen / Reformklassen Plus« gemeinsam mit dem überzwerg entwickelt und erprobt worden. Die Teilnehmer/innen werden jeweils im Anschluss an eine Fortbildungseinheit exemplarische Unterrichtssequenzen entwickeln und ihre Erfahrungen austauschen.
SZENISCHES LERNEN wird verstanden als eine ganzheitliche Form des Lernens, als eine Unterrichtsmethode, die alle Sinne beansprucht und handlungsorientiertes und fächerverbindendes Lernen ermöglicht. Einsetzbar ist das SZENISCHE LERNEN daher in fast allen Fächern, vor allem in Deutsch, Fremdsprachenunterricht, den Gesellschaftswissenschaften, der Berufsorientierung, Ethik und Religion, aber auch zunehmend in naturwissenschaftlichen Fächern.

Informationen zum Szenischen Lernen finden Sie hier!