Immer wenn es Nacht wird

Von Arlette Namiand
Premiere: 11. Juli 2014

überzwerg-Jugendclub

Empfehlung für Schulvorstellungen: Ab Klassenstufe 10

Für drei Fünfzehnjährige steht die Welt auf dem Kopf, weil der Schwerpunkt im Bauch sich nicht mehr leugnen lässt. Sie sind schwanger. Ihre Nerven liegen blank, während sie in einem Heim für jugendliche Mütter der Geburt ihrer Kinder entgegensehen.

"Ich wollte Menschen in extremen Situationen zeigen. Und ihre Reaktionen darauf. Menschen, die der Realität nicht ins Gesicht blicken können und in Träumen oder Gewalt einen Ausweg suchen. (...) Und irgendwie werden sie erwachsen." Arlette Namiand

Arlette Namiand wurde 1950 in Lyon geboren. Sie arbeitete als Journalistin und Dramaturgin und kam über Reportagen zum Schreiben für die Bühne. Neben eigenen Stücken bearbeitet sie auch Filme, Romane und Erzählungen für die Bühne. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Paris.

“Eine konzentrierte Verhaltensstudie mit heftigen emotionalen Ausbrüchen und stillen Passagen.” (Nordbayrischer Kurier)

Regie: Bob Ziegenbalg
Es spielen: Kimberley Deel, Ariana Emminghaus, Céline Knörr, Lena Lassahn, Hannah-Lisa Paul, Milena Plach