Angebot

AugeSichtvorstellungen, Generalproben

Für jedes Stück bieten wir für LehrerInnen und ErzieherInnen eine SICHTVORSTELLUNG an. Beim Besuch der Generalprobe haben Sie die Möglichkeit, sich schon vor der Premiere über das Stück und die Inszenierung zu informieren und mit uns ins Gespräch zu kommen. Der Besuch der Probe ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich! Der Besuch der Generalprobe ist unter der Veranstaltungsreihe VORGESTELLT - DIALOG ZWISCHEN SCHULE UND THEATER vom LPM als Fortbildung anerkannt. Bei einer Anmeldung über das LPM erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung. Wenn Sie einmal nicht an der Generalprobe teilnehmen können, aber trotzdem das Stück vor dem Theaterbesuch mit der Schulklasse/Gruppe kennenlernen möchten, so erhalten Sie als LehrerIn/ErzieherIn auf Anfrage gerne eine kostenlose Eintrittskarte zu einer regulären Vorstellung.
 
SICHTVORSTELLUNGEN/GENERALPROBEN in der Spielzeit 2017/18

FRÜHSTÜCK MIT WOLF [Ab 4] von Gertrud Pigor
Samstag, 23.09.2017, Beginn: 14:30 Uhr   LPM-Nr. A2.104-0778/1
 
PATRICKS TRICK [Ab 10] von Kristo Šagor
Freitag, 10.11.2017, Beginn: 17:30 Uhr   LPM-Nr. A2.104-0778/2
 
INS NORDLICHT BLICKEN von Cornelia Franz in einer Bearbeitung von Manuel Braun und Annalena Schott
Freitag, 02.02.2018, Beginn: 19:00 Uhr   LPM-Nr. A2.104-0778/3.

Patenklassen, Patenkindergarten, Patengruppen

Wir sind immer auf der Suche nach interessierten Schulklassen/Kindergärten, die unsere Inszenierungen begleiten und bei den Endproben unser „Testpublikum“ sein möchten. Der Besuch der Proben ist kostenfrei! Zusätzlich erhalten die Klassen noch eine theaterpädagogische Vorbereitung in der Schule und bekommen so einen intensiven Einblick in den Entstehungsprozess einer Inszenierung. Einfach anrufen und vormerken lassen! Wenn wir eine passende Produktion anbieten, werden wir Ihre Klasse/Gruppe gerne berücksichtigen!


Vor- und Nachbereitung

Für alle Inszenierungen bieten wir VOR- und NACHBEREITUNGS-Besuche an. Unsere Theaterpädagoginnen kommen zu Ihnen in die Einrichtung und bereiten Ihre Klasse/Gruppe mit den Mitteln des darstellenden Spiels auf den Theaterbesuch vor bzw. reflektieren den Theaterbesuch. Diese Vor- bzw. Nachbereitung intensiviert das Erlebnis „Theater“. In einem NACHGESPRÄCH können Sie mit Ihren SchülerInnen auch direkt nach der Vorstellung mit uns ins Gespräch kommen: Schauspielerinnen, Dramaturgen, RegisseurInnen und/oder die Theaterpädagogin geben gerne Auskunft über Konzeption, Probenarbeit usw. und beantworten Fragen zu typischen Theaterberufen. Bitte geben Sie bereits bei der Kartenreservierung Ihren Wunsch für ein NACHGESPRÄCH, eine VOR- oder NACHBEREITUNG an! Zu allen Produktionen erhalten Sie außerdem unser theaterpädagogisches Begleitmaterial.


Lehrerinnen- und Lehrerberatung

Für Theater-AGs bieten wir Probenbesuche und Probenhilfe in der Schule an.
Auch zum "Theaterpädagogischen Tag", Projekttagen und anderen Aktionen rund ums Thema "Theater" kommen wir gerne zu Ihnen in die Schule oder gestalten Workshops
für Klassen und Gruppen. Die Themen können vielfältig sein: Von „Berufe am Theater“, über „Stimme, Ausdruck und Präsenz“ bis hin zu „Improvisation – die Kunst sich frei zu spielen“ ist vieles denkbar. Sprechen Sie uns an!


Theaterpost

Immer AktuellSie möchten informiert werden über unsere Veranstaltungen, neue Stücke oder laufende Inszenierungen? Sie möchten wissen, für welche Vorstellungen Sie noch Karten buchen können? Wir senden Ihnen gerne unseren monatlichen Kontaktbrief per E-Mail an die Schule oder Ihre private Mail-Adresse. Sollten Sie noch nicht in unserem Verteiler sein, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, der Angabe der Schule oder Einrichtung, an der Sie tätig sind, oder dem Vermerk „Privatperson“ unter dem Stichwort "INFO-POST" an f.becher@ueberzwerg.de 
Alle Infos erhalten Sie auch über den Kontaktlehrerbrief des Saarländischen Staatstheaters.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie uns bitte ebenfalls eine Mail.


Vorstellungszeiten

Bei der Reservierung großer Gruppen können wir uns bei den Vorstellungszeiten oft nach Ihren Wünschen richten. So sind z.B. für Ganztagsschulen, Horte und Heime auch Vorstellungen am frühen Nachmittag denkbar. Bitte sprechen Sie uns an!


Informationen und Anmeldungen

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen zum theaterpädagogischen Programm haben, wenden Sie sich bitte an:
Telefon +49 (0)681 958283-13

Ela Otto, Theaterpädagogin
e.otto@ueberzwerg.de

Felicitas Becher, Theaterpädagogin
f.becher@ueberzwerg.de