Ensemble


Nicolas Bertholet
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Geboren 1980 in Freiburg. Nach dem Abitur absolvierte er seine Schauspielausbildung an der „Schule für Schauspiel“ in Hamburg. Zunächst gastierte er in Hamburg als freier Schauspieler an den Fliegenden Bauten in „Der kleine Vampir“ und am St. Pauli Theater in „Pippi Langstrumpf“ sowie in der Tourneetheatertruppe „die Theatermacher“ in „Minna von Barnhelm“. Nach einem Gastengagement am Stadttheater Dortmund („My fair Lady“, „Das weiße Rössl“), wurde er 2008 Ensemble-Mitglied des überzwerg – Theater am Kästnerplatz. Zusätzlich arbeitet er als Sprecher beim Saarländischen Rundfunk und arte, hält an saarländischen Schulen Lyriklesungen mit seiner Kollegin Eva Coenen für den Friedrich-Bödecker-Kreis und leitet diverse Theater-Workshops.


Eva Coenen
Schauspielerin

Zu sehen in:

Vita

Eva Coenen (geb. 1974) ist Schauspielerin am überzwerg – Theater am Kästnerplatz in Saarbrücken. Nach abgeschlossenem Schauspielstudium an der Theaterakademie August Everding in München führte sie ihr Weg zurück ins heimische Saarland. Hier lebt sie mit ihren zwei Kindern und spielt seit 1999 für junges Publikum.
Für den Friedrich-Bödecker-Kreis bereisen sie und ihr Schauspielkollege Nicolas Bertholet saarländische Schulen, um Lyrik für Schüler erfahrbar zu machen.
Ihr Kinderbuch „Waschechte Freunde“ wurde zu einem langjährigen überzwerg-Erfolg.


Sabine Merziger
Schauspielerin

Zu sehen in:

Vita

Sabine Merziger schloss nach ihrem Abitur zunächst das Studium der Sozialpädagogik in Ludwigshafen erfolgreich ab. Bevor sie zum überzwerg – Theater am Kästnerplatz kam und ihre Schauspielausbildung in Saarbrücken absolvierte, arbeitete sie als Sozialarbeiterin jahrelang mit Kindern und Jugendlichen. Mit Beginn ihrer schauspielerischen Tätigkeit am überzwerg (seit der Spielzeit 2000/2001) leitete sie nebenbei einige Theaterworkshops u.a. einen trinationalen (deutsch-französisch-griechisch) für die Stadt Ottweiler und war auch schon als Lehrbeauftragte kurzzeitig an der katholischen Hochschule für Soziale Arbeit tätig. Des Weiteren wirkte sie in kleinen Image- oder Kurzfilmen mit. Seit 2003 ist sie neben ihrer Schauspielerei als Sprecherin vor allem fürs Fernsehen (SR, ARD, arte) tätig.


Reinhold Rolser
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Reinhold Rolser, geboren 1971 in Laupheim (Baden-Württemberg), absolvierte seine
Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt Charlottenburg, Berlin. Es folgten Engagements u.a. bei den Schlossfestspielen Ettlingen und am Ulmer Theater, bevor er drei Jahre in Argentinien verbrachte, um dort Theaterworkshops für Menschen mit Behinderung und Straßenkinder zu leiten. Seit 2005 ist er festes Mitglied im überzwerg-Ensemble (und in unzähligen Produktionen zu sehen).


Anna Bernstein
Schauspielerin

Zu sehen in:

Vita

Anna Vera Bernstein (geboren 1984 in Berlin) ist im Appenzellerland in der Schweiz aufgewachsen. Nach der Schule studierte sie zunächst Germanistik an der Universität Bern und schloss 2012 mit dem Masterdiplom ab. Von 2010 bis 2013 absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern (HKB). Während ihres Studiums spielte sie u.a. in „Angst“ unter der Regie von Volker Lösch (2013, Theater Basel), in „Hamlet Tot“ unter der Regie von Nils Torpus (2013, HKB) und in diversen Stücken des jungen Schweizer Theaterkollektivs Frads, welches sie 2011 mitbegründete. Nach ihrem Studium war sie zunächst als freischaffende Schauspielerin tätig und arbeitete weiterhin zusammen mit dem Theaterkollektiv Frads. In„Symphony of a Missing Room“ des schwedisch-britischen Künstlerduos Lundahl & Seitl arbeitete sie als Performerin im Kunstmuseum Bern (2014). Sie wurde für verschiedene Lesungen und Sprechertätigkeiten engagiert und hat für das Schweizer Radio und Fernsehen an Hörspielen mitgewirkt. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie festes Ensemblemitglied am überzwerg.


Gerrit Bernstein
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Gerrit Bernstein (geboren 1988 in Saarbrücken) studierte Schauspiel und Theater an der Hochschule der Künste Bern (HKB) und schloss 2015 den Master in der Vertiefung „Scenic Arts Practice“ ab. Schon von 2003-2008 spielte er im Jugendclub des überzwerg in Saarbrücken, wo er nach seinem Abitur 2008 als Eleve in zwei Produktionen als Schauspieler mitwirkte sowie in fünf weiteren als Regieassistent. 2009 spielte er die Hauptrolle im Kinofilm „Wagner sucht das Glück“.
Während seines Studiums spielte er unter anderem am AUAWIRLEBEN Zeitgenössisches Theatertreffen Bern unter der Regie von Dirk Vittinghoff in "Der himmelblaue Speck", am Theater Basel unter der Regie von Volker Lösch in "Angst" von Robert Harris und in diversen schulinternen Projekten an der HKB. Neben dem Studium realisierte er außerdem eigene Projekte, darunter das Projekt „Lustig oder?“, mit dem er an den Festivals „Hilde an der Sihl“ in Zürich und „SPOT“ in Carei (RO) gastierte sowie das Projekt „Mann muss“, das unter anderem beim Festival „Last Exit Moers“ zu sehen war. Seit 2013 spricht er regelmäßig Hörspiele für das Schweizer Radio und Fernsehen.
In der Spielzeit 2015/16 war er an der Landesbühne Niedersachsen Nord engagiert und ist seit der Spielzeit 2016/17 Ensemblemitglied des überzwerg.