Fortbildungen

Auf Grund der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus‘ (Covid-19) kann an dieser Stelle nur auf geplante Veranstaltungen hingewiesen werden - ohne Gewähr, dass diese stattfinden können.

Gerne können Sie sich über den Button auf der rechten Seite für unseren NEWSLETTER anmelden, so dass Sie immer bestens informiert sind – auch über eventuell geänderte Angebote und Alternativen auf Grund der Corona-Lage!

Und hier finden Sie unser gesamtes Angebot für Pädagogen*innen, Kitas und Schulen als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken.

FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOGEN*INNEN
In Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM)
Infos und Anmeldung unter www.lpm.uni-sb.de

Übersicht über das Angebot in der Spielzeit 2021/22:

  • Theaterpädagogischer Tag 2021: SCHEITER HEITER!
  • DIE KRAFT DER GRUPPE – Chorisches Theater und Figurenvervielfachung
  • KABALE UND LIEBE – neue Herangehensweisen an den Klassiker mit theaterpädagogischen Methoden
  • AUFTRITT IM BEWERBUNGSGESPRÄCH – Schüler*innen auf Haltungen und Fallstricke im Auswahlverfahren vorbereiten
  • Theaterpädagogische Methoden zur fantasievollen SPRACHFÖRDERUNG IM KOOPERATIONSJAHR
  • LASS WÖRTER TANZEN – mit theater- und tanzpädagogischen Mitteln Sprache und Gefühle vermitteln
  • KREATIVLABOR – Stückentwicklung an einem Tag

Theaterpädagogischer Tag 2021 am überzwerg: SCHEITER HEITER!

Freitag, 05.11.2021, 09:00 – 18:30 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
Referent: Thomas Jäckel – unter anderem Künstlerischer Leiter des Potsdamer Improtheater Festivals
LPM-Nr. A12.104-0112

Improvisation ist alles – im Unterricht, im Alltag, im ganzen Leben und ebenso auf der Bühne. Und nur wer bereit ist zu scheitern, wagt es neue Wege auszuprobieren. Und die Bühne ist der sichere Raum, um es auszuprobieren. Deswegen ist dieser Form von Theater ein ganzer Tag gewidmet mit:

  • Assoziationsspielen
  • Verschiedenen Improtheater-Formaten
  • Entfaltung der eigenen Kreativität 
  • die Kunst mit viel Spaß zu scheitern

Außerdem:

  • Austausch zwischen den Theaterpädagoginnen des überzwergs und Pädagogen*innen verschiedener Bildungseinrichtungen in gemütlicher Runde
  • und – passend zum Thema – der gemeinsame Besuch der Generalprobe von GIPS - Oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt rettete [Ab 11]

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen und Lehramtsstudierende aller Klassenstufen und Schulformen

(In Zusammenarbeit mit dem Institut für Lehrerfort- und weiterbildung ILF, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien LPM, dem Zentrum für Lehrerbildung der Universität des Saarlandes ZfL, dem Theaterpädagogischen Zentrum Saar TPZ, mit seinen Projektpartnern: der Beratungsstelle Schultheater am Ludwigsgymnasium Saarbrücken, der Beratungsstelle Theater, Oper, Tanz und Konzert am Saarländischen Staatstheater und dem Kompetenzzentrum Theaterpädagogik
am überzwerg - Theater am Kästnerplatz)

DIE KRAFT DER GRUPPE – Chorisches Theater und Figurenvervielfachung

Im Rahmen von SPIELSTARK 2021 – dem 20. Kinder‐, Jugend‐ und Familientheaterfestival in Ottweiler und Saarlouis
Montag, 04.10.2021, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: Dachgarten im Theater am Ring, Kaiser-Friedrich-Ring 26, Saarlouis - Parkmöglichkeiten im Parkhaus Am Ring, Kaiser-Wilhelm-Straße 218
Referentin: Isabelle Stolzenburg, unter anderem Dozentin an der Theaterwerkstatt Heidelberg
LPM-Nr. A12.104-0612

Als Spielleiter*in sieht man sich immer wieder vor die Herausforderung gestellt, Präsentationen für große Gruppen zu erarbeiten. Die Methoden des Chorischen Theaters eröffnen hierfür eine Fülle spannender und eindringlicher Darstellungsmöglichkeiten und besitzen eine ganz eigene ästhetische Kraft. In dieser Fortbildung erwartet Sie:

  • Ensembletraining
  • Methoden zur Erarbeitung eines Bewegungschores und eines Sprechchores
  • Übungen zur Chorischen Figurendarstellung (Figurenvervielfachung, Rollensplitting) und deren Wirkung

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen und Lehramtsstudierende aller Klassenstufen und Schulformen

KABALE UND LIEBE – neue Herangehensweisen an den Klassiker mit theaterpädagogischen Methoden

Mittwoch, 19.01.2022, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
Referentin: Felicitas Becher, Theaterpädagogin überzwerg - Theater am Kästnerplatz und SdL-Coach
LPM-Nr. A12.104-0712

Das Stück „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller ist verbotene Liebe mit Tiefgang. In dieser Fortbildung werden Methoden vorgestellt, die den Jugendlichen Lust machen auf die Lektüre dieses Klassikers sowie auf die Diskussionen über und mit dem Text. Ziele sind:

  • Bezüge zur eigenen Lebenswelt schaffen
  • Über Rollenarbeit die Figuren erschließen
  • Methoden des Meinungs- und Wissensaustausches
  • Brückenschlag zwischen Alltagsmedien, Medium Text und Medium Theater anhand der Inszenierung im überzwerg – Theater am Kästnerplatz

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen von weiterführenden Schulen, Lehramtsstudierende

AUFTRITT IM BEWERBUNGSGESPRÄCH – Schüler*innen auf Haltungen und Fallstricke im Auswahlverfahren vorbereiten

Donnerstag, 17.03.2022, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
Referentin: Ela Otto, Theaterpädagogin überzwerg - Theater am Kästnerplatz und SdL-Coach
LPM-Nr. A12.104-0812

Um Schüler*innen optimal auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten, braucht es vor allem Spiegelung der Körperhaltung und des Ausdrucks. Schwerpunkte dieser Fortbildung sind daher:

  • Methoden der Reflexion und der Arbeit an Körperhaltung, Auftreten und Wirkung
  • Sensibilisierung für die emotionalen Ausdrucksfähigkeit und Steigerung derselben
  • Vorbereitung auf  das Format des Gruppenauswahlverfahrens

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen von weiterführenden Schulen, Lehramtsstudierende

Theaterpädagogische Methoden zur fantasievollen SPRACHFÖRDERUNG IM KOOPERATIONSJAHR

Mittwoch, 23.03.2022, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: LPM, Beethovenstraße 26, 66125 Saarbrücken
Referentin: Felicitas Becher, Theaterpädagogin überzwerg - Theater am Kästnerplatz und SdL-Coach
LPM-Nr. A1.22 807 0412

Sprache ist Macht! Sprache ist Teilhabe! Wer sprechen und sich ausdrücken kann, ist klar im Vorteil! In diesem Workshop werden Methoden aus der Theaterpädagogik vorgestellt, die den Kindern im Alter von 5 bis 7 Jahren auf spielerische und fantasievolle Weise Lust auf Sprache und Sprechen machen. Ziele sind:

  • vor einer Gruppe sprechen
  • den Wortschatz erweitern
  • Lust machen am Selbst-Formulieren
  • deutliche und laute Aussprache
  • Lust am Sprechen vor Publikum durch kleine Theaterstücke

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen der Grundschule, Erzieher*innen, die Kinder im letzten Kindergartenjahr begleiten

LASS WÖRTER TANZEN – mit theater- und tanzpädagogischen Mitteln Sprache und Gefühle vermitteln

Donnerstag, 26.05.2022, 10:30 – 14:30 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
Referentin: Felicitas Becher, Theaterpädagogin überzwerg - Theater am Kästnerplatz und SdL-Coach
LPM-Nr. A12.104-0912

Wörter können verletzen. Wörter können zum Lachen bringen. Wörter können zu Tränen rühren. Sprache ist mächtig! Im Land, in dem DIE GROSSE WÖRTERFABRIK aus dem Bilderbuch von Agnès de Lestrade steht, sind nur die mächtig, die Geld haben, denn dort muss man Wörter kaufen, um sie aussprechen zu können. Aber ist es das Wort allein, dass unser Herz berührt? Nein, Gestik, Mimik, Stimme – ja der ganze Körper ist Sprache. In diesem Workshop tauchen wir ein in die Welt der Worte und zwischen den Worten – mit unserem ganzen Körper.

Teilnehmer*innen: Erzieher*innen und Lehrer*innen in Grundschulen, Pädagogen*innen in der Ausbildung, Erwachsene und Kinder

Diese Veranstaltung ist ein Workshop mit Kindern ab 4 Jahren in Begleitung von erwachsenen Bezugspersonen und zugleich eine Fortbildung für Pädagogen*innen im Kita- und Grundschulbereich. Im Anschluss an die Fortbildung ist ein Besuch der überzwerg-Inszenierung DIE GROSSE WÖRTERFABRIK [4+] um 15:00 Uhr möglich. Karten bitte reservieren unter +49 (0)681-958283-0. Wenn Sie bei der Reservierung Bescheid geben, dass Sie als Pädagoge*in den Vorstellungsbesuch als Sichttermin nutzen, ist der Eintritt für Sie kostenfrei.

KREATIVLABOR – Stückentwicklung an einem Tag

Freitag, 01.07.2022, 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
Referentin: Ela Otto, Theaterpädagogin überzwerg - Theater am Kästnerplatz und SdL-Coach
LPM-Nr. A12.104-1012

Meist gibt es nicht das perfekte Stück für die ganze Theater-AG oder Klasse. Es muss erst mit der Gruppe entwickelt werden. Aber wie entsteht das szenische Material?  Wie werden die Bruchstücke zusammengesetzt, so dass ein dramaturgischer, roter Faden entsteht? Das Kennenlernen einer praxisnahen Herangehensweise an eine Stückentwicklung ist Ziel dieser Fortbildung. Dies geschieht in Anlehnung an die überzwerg-Stückentwicklung KIRSCHROTGALAXIE. Das erwartet Sie:

  • Szenenentwicklung entlang eines Leitmotivs
  • Umsetzungsmöglichkeiten ausloten
  • Reflexion des Materials unter dramaturgischen Gesichtspunkten

Teilnehmer*innen: Lehrer*innen von Grundschulen und weiterführenden Schulen Sekundarstufe I sowie Lehramtsstudierende

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne beratend rund um das Thema „Theater, KITA und Schule“ zur Seite:

theaterpaedagogik@ueberzwerg.de I 0681 . 958283-13

Wir freuen uns auf Sie!

Ela Otto, Mirka Borchardt und Felicitas Becher