Jugendliche & Erwachsene

Jugendstücke

Er nannte sie Christin oder Christ’l und führte nach der ersten ge­scheiterten Jugendliebe eine jahrelange Beziehung mit ihr. Aufgewachsen vor den Toren Dresdens kommt Eric Stehfest im Alter von 14 Jahren in der Neustadt mit der Partydroge Chrystal Meth in Kontakt. Wäre Eric ein Mädchen geworden, hätte ihm seine Mutter den Namen Christin gegeben, nach dem ersten Rausch wird Crystal für ihn eine Art Ersatzschwester, ab sofort sind Eric und Christin unzertrennlich.

„Faust“ ist von Goethe, das weiß jeder, ein Stück mit 57 Rollen. Doch in Zeiten der Sparmaßnahmen muss man auch mit drei auskommen. Als auch diese Besetzung nicht zu halten ist, bringen André und Heiner das große Stück mit kleinem Bühnenbild, minimaler Technik und Riesenleidenschaft zu zweit auf die Bühne. Schließlich kann auch der Zuschauer mal aushelfen. Doch der Teufel steckt nicht nur im Pudel, sondern auch im Detail, und manche Hürde muss live mit Phantasie und Tempo gemeistert werden.

IN MEINEM HALS STECKT EINE WELTKUGEL bezieht sehr klug und satirisch Stellung zur aktuellen Weltlage. Die Figuren und das Publikum zappeln zwischen Komik und Tragik, zwischen Verdrängung und Helfersyndrom.

Die Bühnenfassung des Erfolgsromanes von Cornelia Franz erzählt eine aktuelle Geschichte über Verantwortung und Schuld, über die Suche nach der Identität und das Wachsen einer eigenständigen Persönlichkeit.
 

Mitten in der Geschichtsstunde blinken die Handys auf: Ein Nacktfoto von Scarlett. Sofort wird das Bild weitergeleitet und geteilt über die Smartphones. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Neuigkeit und innerhalb weniger Sekunden ist die gesamte Schule eingeweiht. „Schlampe“ denken sich ihre Mitschülerinnen und meiden, verspotten und beleidigen Scarlett. Es dauert nicht lange und ein zweites Foto taucht auf: Wieder ein Nacktfoto, doch diesmal ist ein Junge zu sehen: der allseits beliebte Russell. Den Spießroutenlauf, den Scarlett hinter sich hat, steht Russell nicht bevor.

 All das Schöne
1. Eiscreme
2. Wasserschlachten
3. Länger aufbleiben dürfen
4. Die Farbe Gelb ...
 
Nach dem Selbstmordversuch der Mutter beginnt ein siebenjähriges Mädchen all das Schöne der Welt aufzuschreiben, in der Hoffnung, dass die Mutter die Liste liest, ihre Depression aufhört und das Leben weitergehen kann. Tut es auch. Aber nicht alles wird automatisch gut. Nicht jetzt und auch nicht später. Deshalb wird die Liste zur treuen Begleiterin des Mädchens:
 
 Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes

Um zu erfahren, was es braucht, um eine guter Vater zu sein, macht der Erzähler sich eines Nachts auf in einen riesigen, mythischen Wald, in dem der sagenumwobene »Reuber« leben soll. Ihn will er ausfindig machen und von ihm lernen. Die spannende und irrwitzige Geschichte vom letzten großen Abenteuer in einer »entabenteuerten Welt« wird in Form eines liebevollen Briefs an das eigene Kind erzählt und ist gleichzeitig hilfreiches Tutorial und Hommage an die Wucht des Waldes. Ausgezeichnet als eines der "Schönsten deutschen Bücher des Jahres 2019".

Komm ich hab Lust auf Dich
„Komm back, ich hab Lust auf Dich!“ … nicht nur erotische Lieder und Texte.
 
„Komm, ich hab Lust auf Dich!“ war die legendäre Erfolgsrevue der „Sirenen“ Mitte der Achtziger. Dahinter stecken die Schauspielerinnen Alice Hoffmann, Ingrid Braun und Bettina Koch.