ÜBERZWERG EXTRA: - Plume - Compagnie Kokeshi / Festival Loostik

[Ab 2]

Deutschlandpremiere

Eine Feder ist zart und leicht. Sie kann sich verbiegen oder mit dem Wind fliegen, aber sie kann auch in den Finger piksen, wenn man sie umdreht. Weich gepolstert entführen uns die zwei Tänzerinnen und eine Musikerin in ein fedriges Abenteuer. Plume (Feder) ist eine poetische Reise für die Sinne. Plume ist auch eine Figur, die wir durch ihr ganzes Leben begleiten: Von der Geburt zur Kindheit, vom Abnabeln bis zum Erwachsensein. Die Künstlerinnen lassen die Erinnerung an den Mutterschoß aufleben und überlegen, welche Bindeglieder zwischen Mutter und Kind geknüpft werden.
 
In diesem Stück von so herrlicher Schönheit für die Augen ist die Feder Bühnenbild, Accessoire und Kostüm zugleich. Mit der begleitenden Musik, die mit ihren Gitarren- und Xylophonklängen fast hypnotisch wirkt, tauchen wir vollends ins Geschehen ein. Tanz und Musik lassen eine zauberische Atmosphäre entstehen, öffnen fortwährend Räume für die Fantasie und laden zum Träumen ein. Seit seiner Entstehung wurde Plume über hundert mal gespielt, es bietet einen luftigen und feenhaften Moment des Fortgleitens, und bezaubert die jüngsten Zuschauer*innen.
 

Choreografie: Capucine Lucas
Musikkomposition: Alice Guerlot-Kourouklis
Mit: Caroline Desmaison, Lauriane Douchin
Live-Musik: Solène Comsa
Lichtdesign: Julien Jaunet
Assistenz Lichtdesign: Lia Borel
Licht: Alex Lefort
 
Koproduktion Festival « Ce soir je sors mes parents » / Compa D’Ancenis
Partner und Künstlerresidenz: Le Préambule / Espace Alexandre Gautier / Chez Robert / Le Padloba / L’Echappée Belle / La Minoterie / La Maison de quartier des Haubans / Le studio des Batignolles / Les Fabriques de Nantes
 

Infos zum Kartenverkauf unter www.loostik.eu