Kirschrotgalaxie

[8+]

Eine Stückentwicklung der Autorin Anah Filou mit dem Ensemble des überzwerg – Theater am Kästnerplatz

Uraufführung: 7. Mai 2022

Wie zerbrechlich ist die Erde? Würde sich die Welt erholen, wenn wir Menschen nicht da wären? Könnten wir auf den Mars auswandern? Was nehmen wir dorthin mit? Was lassen wir zurück? Wozu braucht man Kirschen und Handtücher? Wem gehört das Weltall überhaupt und wer hat dort das Sagen? Wer ist Starman? Ist Weltraum-Schrott gefährlich und wenn ja für wen? Wie weit ist die Unendlichkeit? Können wir noch miteinander sein, wenn wir „very long distance“ praktizieren müssen? Und gibt es am Ende vielleicht doch ein Happy End für Major Tom und Ground Control?

Am 6. Februar 2018 schickte SpaceX ein kirschrotes Tesla-Cabrio aus dem Privatbesitz des Gründers Elon Musk ins All. Am Lenkrad: Eine Puppe im Raumanzug. Im Radio: David Bowie. Und als Inschrift: „Made on Earth by humans“. Seither zieht ein Auto – oder was davon heute noch übrig ist – Ellipsen im Weltraum…

Ausgehend von diesem surrealen Bild starten Teile unseres Ensembles gemeinsam mit der Autorin Anah Filou gedanklich ins Universum. Im Gepäck die Sehnsucht nach dem Fliegen sowie viele aktuelle Fragen, die in diesen Zeiten durch den Raum schweben und denen sie begegnen wollen. Und am Ende der Reise soll ein Stück stehen, das Menschen ab 8 Jahren per Anhalter mit durch eine neue, vielleicht kirschrote Galaxie nimmt.

Regie: Stephanie Rolser
Ausstattung: Dorota Wünsch
Es spielen: Anna Bernstein, Nicolas Bertolet, Sabine Merziger